Hünlein in jungen Hopffen fricassirt.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 2 Nr. 044

Originalrezept:

DIe Hünlein werden in der Fleischbrühe mit zugehörigem Saltz und Gewürtz mit einem Lemoni= Blättlein / einem Zwibel mit Nägelein besteckt / gesotten / der Hopffen muß sauber gebutzt und überbrühet / und zu den Hünlein gelegt / und zuletzt mit Eyerdottern / Muscatnuß / frischen Butter / und wenig klein= gehackten Petersil= Kräutlein fricassirt werden in Lemoni= Safft.

 

Anmerkung:

Fricassiren –  in Stücke zerschnittenes Fleisch in einer Pfanne oder Kasserolle rösten, oder braten

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Hünlein in jungen Hopffen fricassirt.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 2 Nr. 044,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=huenlein-in-jungen-hopffen-fricassirt (16.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.