Hünlein in grünen Erbsen / Carfiol / und Artischocken= Kern / auch grossen Petersil= Wurtzeln und Cardty.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 2 Nr. 015

Originalrezept:

AUf obige Weiß / wie jetzt No.14. beschrieben / gibt man auch die Hünlein in grünen Erbsen / Carfiol / Artischocken / und grossen Petersil / oder Cardty / und ist bey denen Suppen schon im Ersten Buch gemeldt worden ; Der Carfiol solle sowohl / als die Hünlein sauber gebutzt / nach Belieben in Stucken geschnitten / im Salzwasser überbrühet / gewürtzt / und zusammen / oder ein jedes besonders / in einer weissen Butter= Brühe eingemacht / und fein zierlich zusammen angericht werden / und mit Krebs= Schweifflein / Brüßlein und Kälber= Euterlein / gefüllten Semmeln / so mit Krebs= Butter überstrichen / und in dem Ofen getrücknet worden / sauber regaliert.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Hünlein in grünen Erbsen / Carfiol / und Artischocken= Kern / auch grossen Petersil= Wurtzeln und Cardty.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 2 Nr. 015,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=huenlein-in-gruenen-erbsen-carfiol-und-artischocken-kern-auch-grossen-petersil-wurtzeln-und-cardty (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.