Hünlein auf Spanisch / süß gefüllt zum Braten / oder Einmachen köstlich.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 2 Nr. 051

Herkunftsbezeichnung(en): Spanischer Wein Spanisch

Originalrezept:

UNtergreiffe die Hünlein zum Füllen / und richte sie zum Braten, dann mache die Füll darein von gehackten Piscaten / Pinioli, Pisdazi, weiß / oder gelb / Citronen= Kräutlein / wenig Lemoni= Safft / Spanischen Wein und Eyerdotter; und wer gern will / nimmt auch frisches Marck / oder Butter darunter / füll und brate die Hünlein darmit / wanns fertig / so mache eine Brühe vom Spanischen Wein / Lemoni= Safft / und Eyerdottern / oder anstatt der Eyerdotter / mit Biscaten durchgetrieben / gib die Brühe warm in die Schüssel / die Hünlein darauf / bestreus mit Pinioli, Pisdazi und eingemachten Citronen; sie sind also eingemachter gut.

 

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Hünlein auf Spanisch / süß gefüllt zum Braten / oder Einmachen köstlich.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 2 Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=huenlein-auf-spanisch-suess-gefuellt-zum-braten-oder-einmachen-koestlich (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.