Hüner mit Stachelbeeren.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 04, Kapitel 01, Nr. 20

Originalrezept:

Nim mürbe Semmel / setze sie in Fleisch= Brüe mit ein wenig Stachelbeeren zum Feuer / laß es miteinander aufkochen / gieb es durch einen Durchschlag / und gieß Hollunder= Eßig daran. Thue auch Milchrahm / Ingwer / Pfeffer / Muskatenblumen und Carda= momen darzu / laß es wieder kochen: alsdenn thue kleingeschnittene Zitronenschaalen / Butter / und noch ein wenig Stachelbeer daran / lege das gekochte Hun in eine Schüßel / und richte die Brüe dar= über.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Hüner mit Stachelbeeren.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 04, Kapitel 01, Nr. 20,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=huener-mit-stachelbeeren (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.