Hühneln mit grünen Erbsen und Krebs=Schweiffeln.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 201

Originalrezept:

Die Hühneln bereite zu dem Füllen, untergriffen, wie schon öfters gemeldet. Die Füll mache also, nimm kleine Zucker=Erbsen, diese werden schön weich in Butter gedünst, auch ausgelöste Krebs=Schweifel, diese werden klein=gewürfelt geschnitten, gedünst in Krebs=Butter, Milchreim, ein wenig Semmel=Bröseln, und die grüne Erbsen auch darunter, gewürzt, gesalzen, fülle die Hühneln, und binde es wohl zu, gesalzen und schön gebraten. Man kan auch die Hühnel zu der Suppen=Reguliren brauchen nach Belieben.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Hühneln mit grünen Erbsen und Krebs=Schweiffeln.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 201,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=huehneln-mit-gruenen-erbsen-und-krebsschweiffeln (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.