Holländische Eierspeise.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.177/4

Herkunftsbezeichnung(en): Holländisch

Originalrezept:

Einen gewässerten Häring schneidet man zu Stücken und bäckt diese in Schmalz. Eine Karpfenmilch wird ebenso geschnitten in Mehl gedreht und gebacken, 6 hartgesottene Eier in 4 Theile geschnitten, legt man mit den Fischstücken wechselnd, in die ausgeschmierte Schüssel, in welche man 3 Löffel sauren Rahm gegeben, oben ebenfalls Rahm und Butter, stellt man sie in das Rohr und läßt es aufkochen.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Holländische Eierspeise.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.177/4,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hollaendische-eierspeise (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.