Holder Rötzlein

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 035

Originalrezept:

Nimm wol zeitige abgezopffte Holderbeer / stoß / und treibs mit wenig Wein durch das haarsieb / mach diesen Safft mit Gewürtz und Zucker / oder Honig / süß genug / dann röste aufgeschnittnes Brod in Schmaltz / oder auf dem Rost / gieß den zubereiten Safft daran / gibs warm / mit Zucker bestreut / zu Tisch / oder röste geriebnes Brod in Schmaltz / und mach auf obige Weiß ein Schmarren / oder Muß daraus.

Übersetzung:

Hollerrötzel

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Holder Rötzlein", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 8 Nr. 035,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=holder-roetzlein (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.