Höchten pafösen zu machen.

Originalrezept:

Nim ein gebachenen Höchten, fisl selbe aus, und / hack es klein, rest Semelpresl im Butter, thu es / unter das gehackte, nihm auch dazu Muskatblühe / und Zimet, mach es mit Eyer an, nihm auch ein / wenig gewürflet geschnittene Lemoni schöllen / darein, bestreich die Schnidl mit Eyer klar, als dan̅ / streich es darauf, bach es im Schmalz, richt es auf ein / Schisl, gieß Erbsen brühe daran, und las auf der Glut bregel.

 

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Höchten pafösen zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 102,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hoechten-pafoesen-zu-machen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.