höchten in Puter.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 298

Originalrezept:

Richt den höchten in das Salz, Wie oben, mach ein brüe, rest ein Zwifl / im Schmalz, auch souill geribne Sembl fein liechtbraun, gieß darein / gueten Essig, gewürz ohne Nägel, ein Wenig Puter, laß sieden, / richt den eingesalznen fisch in ein Reindl, die brüe dran, laß sieden, / biß er genueg Zum anrichten, leg Wider Puter drein, laß nit / mehr sieden. /

Übersetzung:

Hecht in würziger montierter Sauce

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "höchten in Puter.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 298,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hoechten-in-puter (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.