Höchten im Khraut.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 150

Originalrezept:

Thue ihn auf, schiepp ihn, sein sie khlain, so mach Prezen / höchten, salz ein, seud ein sauers khraut, brens mit / schmalz vnd mell ein, laß Woll ein brüe dran, leg den / höchten darunder, gewürzt mit Mußcatblüe, Pfeffer vnd / Imberstup,und gilbs, laß also Sieden. // (27r)

Übersetzung:

Hecht in Sauerkraut gegart

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Höchten im Khraut.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 150,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hoechten-im-khraut (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.