Hirschen= Brust zu füllen / und am Spiß / oder im Ofen gebraten / mit einer guten Sardellen= Lemoni= Capry= Zwibel= oder Wachholder= Brühe.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 012

Originalrezept:

NImm eine / oder mehr Brüst von frischen Hirschen / wann sie mit dem Schuß nicht verderbt worden / wässere sie wohl weiß / hernach planschiere sie auf dem Rost / oder in siedigem Wasser / daß du sie sauber kanst spicken / hernach fülls mit einem guten / feisten Gehäck / oder mit einem guten Bratwürst Brät / brats am Spiß / oder im Ofen / fein safftig / und gib eine gute Sardellen= Brühe darüber ; oder du kanst es zuvor übersieden / wann sie schon gefüllt ist / biß auf den halben Theil genug / und erst hernach spicken / und am Spiß / oder in dem Ofen gar abbraten.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Hirschen= Brust zu füllen / und am Spiß / oder im Ofen gebraten / mit einer guten Sardellen= Lemoni= Capry= Zwibel= oder Wachholder= Brühe.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 012,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirschen-brust-zu-fuellen-und-am-spiss-oder-im-ofen-gebraten-mit-einer-guten-sardellen-lemoni-capry-zwibel-oder-wachholder-bruehe (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.