Hirsch=Bräun in Milch zu sieden / als ein glates Schüssel=Koch.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 054

Originalrezept:

Wasche den Hirsch=Bräun aus etlich Wassern / biß er schön gelb wird / siede ihn in gantz guter Milch / schön stet und wol / hernach saltz ihn / aber nicht zu starck / lege Butter darein / gib ihn beym Anrichten mit Zucker und Zimmet bestreuter.

  1. Der Hirsch=Bräun wol gewaschen / wird auch in der Erbesbrühe gekocht / wie der Reiß / und mit Butter / Saltz und Gewürtz abgemacht.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Christine Überei

Zitierempfehlung:
Christine Überei (Transkription): "Hirsch=Bräun in Milch zu sieden / als ein glates Schüssel=Koch.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 3 Nr. 054,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirschbraeun-in-milch-zu-sieden-als-ein-glates-schuesselkoch (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Christine Überei.