Hirsch= Zemmer / gedämpffter.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 029

Originalrezept:

DEr Hirsch= Zemmer / der nicht gar zu fett ist wird / gepaitzt / mit groben wohl= gewürtzten / und mit gehackten wohl= riechenden Kräutern / angemachten Speck durchzogen / mit Sardellen / Gewürtz / Saltz / gespickten Zwibel / Lemoni= Schelffen / Butter und Speck in einem verschlossenen Kessel mit der Paitz wohl gedämpfft / ist gut mit seiner eigenen Brühe / durchgetrieben / und gelb eingebrennt / sauber regaliert.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Hirsch= Zemmer / gedämpffter.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirsch-zemmer-gedaempffter (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.