Hirsch= Läuff / oder Füß.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 034

Originalrezept:

WAnn sie gebutzt ; können sie gleich andern Füssen weich gesotten ; zerlegt / sauber ausgebutzt / gebachen / in süsser / oder sauerer Brühe eingemacht / fricassirt / in allerhand Sardellen / Lemoni / und unterschiedlichen Zwibel= Brühen eingemacht und verkochet werden ; aber sie werden selten gebutzt / wegen wenigkeit des Fleisches.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Hirsch= Läuff / oder Füß.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 07 Nr. 034,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirsch-laeuff-oder-fuess (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.