Hirn= Küchlein / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 008

Originalrezept:

NEhmet das Hirn von einem Kalbs= Kopff / der bereits gesotten worden / hacket / würtzet und gilbet es ; thut Weinbeere oder Corinthen darunter / schlagt Eyer daran / streichets auf Weck= Schnitten : machet ein Schmaltz heiß / und bachets heraus.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Hirn= Küchlein / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 13, Nr. 008,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirn-kuechlein-auf-andere-art (22.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.