Hirn / in die runde Semmel zu füllen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 01 Nr. 012

Originalrezept:

Das gesottene und gesäuberte Hirn muß in zimliche Stücklein geschnitten / mit Krebsen= Schweifflein / oder Maurachen / oder Artischocken= Kern / oder grünen Erbsen / Austern / Dardofflen / Schwammen / als ein Rago in Butter geröst / mit wenig Meel bassiert oder gedämpfft / in die ausgehohlte und ausgeröste Semmel / mit seiner kurtzen Brühe / Gewürtz / Saltz / Lemoni= Schaalen / oder grünen Sachen / wohlgeschmack abgekocht / und eingefüllt werden.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Hirn / in die runde Semmel zu füllen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 01 Nr. 012,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirn-in-die-runde-semmel-zu-fuellen (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.