[Hirn ‐ Suppe.] Oder: [II]

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.051/6c

Originalrezept:

Man kocht 2 Hände voll Reis weich und dick, stoßt 2 hartgesottene Dotter und
dünstet ½ Hirn mit Fett ab. Alles zusammen durch ein Sieb getrieben wird mit Suppe
verdünnt und bis zum Aufkochen mit einem Löffel immer aufgegossen, und gleich
angerichtet.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Hirn ‐ Suppe.] Oder: [II]", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.051/6c,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hirn-%e2%80%90-suppe-oder-ii (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.