[Hinterviertel vom Ochsen am Spieß]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 48

Herkunftsbezeichnung(en): Polnisch

Originalrezept:

Nim(m) das Hinterviertel vom Ochsen / wasch es auß / vnnd saltz es ein / stecks darnach an ein Spieß / vnnd laß langsam braten / in die vier vnd zwentzig stunden. Vn(d) du mußt achtung drauff geben / daß du es zum Frühmahl anrichtest / als dann schneidt zimlich viel Zwibeln klein / vnd schweiß sie wol in Butter / thu auch ein wenig Saltz darein / vnnd wenn du den Braten anrichtest / so thu die Zwibeln oben drauff. Also tregt man es für einen König in Polen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Hinterviertel vom Ochsen am Spieß]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 48,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hinterviertel-vom-ochsen-am-spiess (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.