[Heißabgesottenes Fleisch.] Frisches Schweinfleisch.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.121/4g

Originalrezept:

Von Brust, Rücken oder Schulter hackt man schöne Stücke und dünstet sie mit Wurzeln, Thymian, Kümmel, Salz und Suppe mürbe. Den Saft seiht man darauf und bestreut das Fleisch mit Krän.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "[Heißabgesottenes Fleisch.] Frisches Schweinfleisch.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.121/4g,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=heissabgesottenes-fleisch-frisches-schweinfleisch (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.