Hechten mit Mischerln

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 112

Originalrezept:

Backe den Hechten schön, wasche die Müscherl, wie gebräuchlich, in Wein, nimme eine gute Erbsen=Brüh, brenne es mit Zwiffel=Einbrenn ein, den Wein darein, daß es die rechte Dicke bekommt, die Müscherln auch darein, lasse einen Sud aufthun, gut gewürzt, rühre das Abgetriebene daran, wie bey denen vorgemeldten Sardellen. Man kan es auch über den gebackenen Hechten geben, hernach geschnitten, wie die Müscherl, darunter genommen werden; kan auch öhne Müscherln gemacht werden.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Hechten mit Mischerln", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 112,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hechten-mit-mischerln (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.