Hecht / in Dardoffeln / ausgelößten Austern / und guten Schwammen zu dämpfen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 080

Originalrezept:

SChwinge ein wenig weiß Meel / mit klein= gehackten Zwibel in Butter / in einer Rein / oder Casserol / etlichmal herüber / gieß guten weissen Wein / mit gar wenig Eßig darein / mit Pfeffer / Imber und Muscatnuß / ein Büschlein Petersil / und ein gantzen mit Näglein besteckten Zwibel ; dann lege den geschuppten / zu Stücklein geschnittnen / und wenig eingesaltznen Hecht auch darein / sammt noch ein wenig frischen Butter / mit guten Schwammen / etlich zu Blättlein geschnittnen Dardoffeln / und ausgelößten Austern / zwey gute Lemoni= Blättlein / laß alles zusammen gut und kurtz einsieden / schwings herüber / und gibs warm / nimm das Büschelein Petersil und gespickten Zwibel wieder herauß.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Hecht / in Dardoffeln / ausgelößten Austern / und guten Schwammen zu dämpfen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 080,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-in-dardoffeln-ausgeloessten-austern-und-guten-schwammen-zu-daempfen (26.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.