Hecht gezupffter / in weisser Capry = Brühe .

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 009

Originalrezept:

Der Hecht wird gesotten und gezopfft / ( wie vor gedacht / Nr. 7. ) auch mit Pfeffer / Muscatblühe / oder Nuß versehen ; dann nimm Butter in die Rein / oder Casserol / röst wenig klein = gehackten Zwibel / mit wenig weiß Meel schön liecht / und dann zugleich die Capry auch mit / gieß wenig Milchram / oder Wein / mit Erbsen = Brühe darein / laß aufkochen / hernach mische den gezopfften Fisch darein / schwings darmit auf der Glut ein paarmal herüber / und gibs warm mit Lemoni = Safft zu Tisch .

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "Hecht gezupffter / in weisser Capry = Brühe .", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 009,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-gezupffter-in-weisser-capry-bruehe (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.