Hecht gezupffter / in süssem Ram / und gestossenem Mandel= Kreen / weiß.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 016

Originalrezept:

ES wird der Hecht gesotten / gezupfft / und mit Gewürtz versehen / eingericht und zugedeckt; hernach die abgezogene Mandeln / und der Kreen beyde gantz klein gestossen / auch mit süssen Ram angemacht / und mit Butter kurtz aufkochen lassen / der Hecht wird darunter gemischt / und auf der Glut etlichmal herüber geschwungen / und wann es recht im Geschmack ist / angericht / und warm zur Tafel gegeben; auch wer will / kan geweichte Semmel in Milch / oder Ram / darunter mischen.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Hecht gezupffter / in süssem Ram / und gestossenem Mandel= Kreen / weiß.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 016,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-gezupffter-in-suessem-ram-und-gestossenem-mandel-kreen-weiss (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.