Hecht gezopffter mit ausgelößten Austern.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 014

Originalrezept:

ES wird der Hecht gesotten / gezupfft und gewürtzt / (wie biß dato gehört /) die Austern aber ausgelößt / mit wenig Scharlot / oder klein= gehackten Zwibeln / oder auch ohne Zwibel mit klein= gehackten Petersil in gutem Butter herüber geschwungen /wenig Wein und Erbsen= Brühe darzu gegossen / der Fisch darunter gemischt / und muß mans mit einander einen kurtzen Sud lassen thun / und wird alsdan(n) warm angericht; Wer will / kans gilben.

  1. Also kan mans auch mit Dardoffel= Oel und Austern zurichten.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Hecht gezopffter mit ausgelößten Austern.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 014,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-gezopffter-mit-ausgeloessten-austern (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.