Hecht gedämpfft / mit Capry.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 044

Originalrezept:

SCHuppe und schneide den Hecht zu Stucken / saltz ihn ein; dann nimm Wasser mit wenig Eßig / Pfeffer / Imber / auch Muscatnuß / mit einem Stuck Butter / und Lemoni / laß siedig werden; dann lege den gesaltznen Fisch darein / so bald er siedt und verfäumt hat / so brenn ihn ein / mit wenig weiß Meel / oder geriebenem Brod / sammt denen Capryen in Butter geröst / gieß die Fisch= Brühe darein / mit noch wenig frischem Butter und Saffran / gieß geschwind wieder an die Fisch / und laß gar genug sieden; die Brühe an dem Fisch soll aber nicht mehrer seyn / als zur blossen Nothdurfft.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Hecht gedämpfft / mit Capry.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 044,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-gedaempfft-mit-capry (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.