Hecht gebraten / in einer köstlichen Pomerantzen= oder Lemoni= Brühe zu geben.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 078

Originalrezept:

ES wird der Fisch mit Butter am Spiß / oder auf dem warmen Rost gebraten / auf schon N°. 75. beschriebene Art ; dann reibe die äussere gelbe Rinden von den Pomerantzen / oder Lemoni an einem gantzen Stuck Zucker um und um herab / aber nur auf einem Ort / des Zuckers wo er am rauhisten ist ; wann diß geschehen / so gieß Eßig in ein Rein / oder Casserol / und schabe disen gelben Zucker mit dem Messer darein / mit wenig Pfeffer und Muscatnuß / auch den Safft / von den Pomerantzen / oder Lemoni / laß auf der Glut warm werden / und gibs mit dergleichen Schaalen über den Fisch ; regaliers mit halb / oder gantzen Lemoni / oder Pomerantzen.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Hecht gebraten / in einer köstlichen Pomerantzen= oder Lemoni= Brühe zu geben.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 078,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-gebraten-in-einer-koestlichen-pomerantzen-oder-lemoni-bruehe-zu-geben (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.