Hecht gebachen / in einer Pomerantzen= Brühe / mit Capry und Sardellen.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 074

Originalrezept:

ES wird der Fisch geschuppt und aufgemacht / zu Stucken geschnitten / eingemelbt und gebachen / in die Schüssel gelegt ; dann laß Butter mit kleingehackten Sardellen zergehen / gieß darzu weissen Wein mit Pomerantzen= Safft / laß den Fisch darmit aufsieden / mische auch etliche Capryen darein ; regaliers mit solchen Schelffen / und in Zucker= PÆnat ausgebachenen gebratnen Kösten / oder ausgelößten Pomerantzen.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Hecht gebachen / in einer Pomerantzen= Brühe / mit Capry und Sardellen.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-1 Kap. 03 Nr. 074,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hecht-gebachen-in-einer-pomerantzen-bruehe-mit-capry-und-sardellen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.