Haßel= oder Reb= Hünlein / anderst in Gehäck.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 033
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

NImm das Brät von den gebratnen Haßel= oder Reb= Hünlein / hacke es gantz klein; dann stosse die gute abgelößte Gerippe mit wenig gebähtem Brod / oder hart= gesottenen Eyerdotter / wohl im Mörsel / seihe Fleischbrühe daran; hernach treibs durch ein Tuch / oder Haar= Sieblein; gieß dise Gulli, oder Gestossenes an das Gehäck / machs an mit frischem Butter / wenig Pfeffer / Muscatnuß / Lemoni= Schelffen / machs wohl warm / aber nicht viel siedend / und gibs vor Krancke und andere. Diß Gehäck wird auch von allerhand Geflügel und Fleisch= Werck gemacht; Allein vor die Leut in hitziger Kranckheit / oder Fieber / bleibt der Wein / das Gewürtz und die Eyer aus.

NB. Aus disen allen macht man vor einen Krancken siebenerley Speisen / als ein Gestossenes / Gehäck / Schödtlein / Strützlein / Pfäntzlein / Müeslein / und Kräpfflein.

Anmerkung:

  • Gulli ist eine Verballhornung von coulis (frz.), es existieren zahlreiche weitere Schreibvarianten wie Coullie, Golli, Couille etc. Unter Coulis versteht man einen Dicksaft oder ein Püree, z.B. aus Gemüse, Fleisch, Beeren etc.
  • Auf Wein, Gewürze und Eier wurde bei Fieber und hitzigen Krankheiten sinnigerweise verzichtet, da diese Zutaten den Organismus „anheizen“.
  • Für Kranke werden typischerweise sieben Zubereitungsarten vorgeschlagen, die ihre Heilung unterstützen sollen. Warum aber nicht sechs oder acht?  3, 7 und 12 galten in vielen Kulturen als symbolische Zahlen mit religiösem Hintergrund (s. auch Bibel). Dieses magische Denken fand in vielen Traditionen seinen Niederschlag: In der Provence werden zu Weihnachten z.B. 12 festgelegte Desserts gereicht; der Palmbuschen muss 7 bestimmte Pflanzen aufweisen etc.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Haßel= oder Reb= Hünlein / anderst in Gehäck.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-2 Kap. 7 Nr. 033,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=hassel-oder-reb-huenlein-anderst-in-gehaeck (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.