Haselnuß‐Gefrornes.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.285/2

Originalrezept:

½ Pfund italienische Haselnüsse, mit Milch fein gestoßen, gibt man zu 2 Seidel lauem Obers, läßt es 1 Stunde stehen, dann mischt man 12 Loth Zucker dazu und ballt es durch ein Tuch. Man kann es dann mit einigen Dottern auf dem Herde schlagen, bis es dicklich ist.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Haselnuß‐Gefrornes.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.285/2,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=haselnuss%e2%80%90gefrornes (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.