Häringe gebraten.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.170/2d

Originalrezept:

Sie werden gereinigt, die Haut abgezogen, Kopf und der halbe Schweif weggeschnitten, jeder in ½ Bogen Papier gewickelt, welches gut mit Butter bestrichen ist, und auf dem Roste gebraten.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Häringe gebraten.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.170/2d,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=haeringe-gebraten (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.