Haasen-Braten mit Cappern.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 080

Originalrezept:

Wenn der Braten gantz gahr / so lege ihn in die Schüßel / und gieb die braungebratene Butter darunter / wie man sonst pfleget zu thun / setze die Schüßel auf ein Feuerbekken / und thue Cappern mit etwas von der Brüe darunter / nach deinem belieben. Darnach du viel zu Tische / darnach must du viel haben / laß sie auf Kohlen in der Schüßel durchbraten / und gib es zu Tische. Den Braten kanstu mit Nägelken bestreuen: es ist ein angenehm Essen.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Haasen-Braten mit Cappern.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 080,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=haasen-braten-mit-cappern (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.