Gute Zuckerstrauben zu machen.

Originalrezept:

Nim ein schönes Mehl, brenn ein wenig Schmalz dar / ein, nihm halb Wasser und halb Wein, mach es lableiht, / nihm Eyerklar, mach ein dünes Taigl an es mus aber / halben Theil Mehl seyn, und halben Teihl Zucker, mach es / also mit diesen nim ein Löfel der 3 Löcher hat, gieß / den Taig darein, und las ihn also in das das Schmalz, / wen Sie gelblecht sind, thu sie heraus, und heb es ge„ / schwind über den Walger, daß Sie sind die Hollenhipen, / darnach richt es auf ein Schisl, und zuckers.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Gute Zuckerstrauben zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 110,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gute-zuckerstrauben-zu-machen (11.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.