Gute Brandküchl zu machen.

Originalrezept:

Nim̅ ein Mäßl Milch in eine Bfanne, thu ein bro„ / ken Schmalz darein oder darunter, laß sieden / darnach säe Mehl darein, das wohl ein dicker Taig / wird, trokene den Taig auf der Glut herab, daß er / sich von der Bfannen schöllet, salze ihn leg Eyer / in ein heisses Wasser, schlag eines nach dem an„ / dern hinein, daß er die rechte Dicke hat, nihm den / Koch Löfl, mach solche Brocken, als wie ein Knödl, / leg es in das Schmalz, bach es schön kühl heraus, so / sind sie recht.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Gute Brandküchl zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 042,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gute-brandkuechl-zu-machen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.