Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel einzumachen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 07 Salate, Nr. 041

Originalrezept:

WAschet der Kimmerlinge oder Gurcken so viel ihr wollet / zwey= oder dreymal aus einem Wasser / legt sie auf ein Tuch / und lasts wohl ertrocknen ; löset auch einen frischen Fenchel aus den Hülsen / ziehet selbigen gleichfalls durch ein frisches Wasser : alsdann nehmet einen Tiegel oder Fäßlein / darinnen ihr die Kimmerlinge künfftig aufbehalten wollet / legt zu erst unten am Boden etwas weniges Fenchel= Kraut / thut drey biß vier gute Hand voll Gurcken oder Kimmerlinge / und eine Handvoll Fenchel darauf / dann wiederum drey biß vier Hand voll Kimmerlinge / und eine Hand voll Fenchel / und so fort / biß der Fenchel und die Kimmerlinge darinnen sind / alsdann legt oben darauf wieder etwas wenigs Fenchel= Kraut ; werffet hierauf in drey Seidlein / deß besten Wein= Essigs / zwey Handvoll Saltz / und ein Loth grob= gestossenen Pfeffer / rührt alles wohl unter einander / giesst es alsdann über die Kimmerlinge / breitet ein reines Tüchlein darüber / legt einen runden Schachtel= Deckel / oder sonst ein rundes Bretlein darauf / beschweret es oben mit einem Steinlein / daß der Essig über die Kimmerlinge gehe / daher man / wie leicht zu erachten / zimlich viel daran giessen muß ; last alles zusammen drey in vier Wochen stehen / so beginnen sie zu gieren / oder anzulauffen : Nehmt alsdann das Tüchlein zusamt dem Bretlein herab / waschet alles sauber aus / breitet es hernach wieder über die Kimmerlinge / so sind sie lange Zeit gut auf zu behalten / und nach belieben zu Essen tauglich.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Gurcken oder Kimmerlinge in Fenchel einzumachen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 07 Salate, Nr. 041,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gurcken-oder-kimmerlinge-in-fenchel-einzumachen (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.