Guette Kölberne Herz Zu pradten

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 051

Originalrezept:

Nimb die Herz fein schön frisch vnd / salz es ein hernach so Spickhs* fein / schön mit Spöckh vnd in Essig / Prads* an einen Spisßl vnnd / schneide sye in der Mitten schön Von / einander, magst hernach ein Lemoni / oder Nägl Prie* daryber Machen. /

 

[Anm.: Zwei unterschiedliche Zubereitungsarten von „lemony brie“ finden sich in Rezept 97 und 98.]

Übersetzung:

Gebratenes Kalbsherz

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Guette Kölberne Herz Zu pradten", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=guette-koelberne-herz-zu-pradten (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.