Grosser Schaafs= Schweiff / gesottner / auf dem Rost gebraten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 03 Nr. 038

Originalrezept:

DEr abgezogene Schaafs= Schweiff / muß gleich einer Hennen im Wasser / Saltz / wenig Lorbeer= Blättlein / Rosmarin / Satterey /Kuttelkraut / Lemoni= Schaalen / gantzen Gewürtz / wohl weich gesotten werden / hernach mit klein= gehackten Kräutlein / und mit Gewürtz= angemachten Semmel= Brosen bestreut / und auf dem Rost im Safft schnell abgebräunt / alsdann gib ihn warm gleich trucken / oder mit einer grünen Soß / von gestossenem Knoblauch und Petersil / auch Eßig oder Lemoni= Safft sauer gemacht: Oder / vom Körbelkraut / oder Sauerampfen / oder jungen Korn; Item / mit Meel und gelb= gerösten Zwibel / Gewürtz / Eßig / kurtzer Bruhe / und wenigen Saffran.

Anmerkung:

Bruhe (sic!)

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Grosser Schaafs= Schweiff / gesottner / auf dem Rost gebraten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch III-1 Kap. 03 Nr. 038,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=grosser-schaafs-schweiff-gesottner-auf-dem-rost-gebraten (18.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.