Grog (Matrosenpunsch).

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.288/3
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

In heißes oder kaltes Wasser gibt man Rum und Zucker nach Geschmack. Mit kaltem Wasser ist es gewöhnliches Getränk auf Reisen, wo man kein gutes Wasser findet.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Grog (Matrosenpunsch).", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.288/3,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=grog-matrosenpunsch (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.