Grieß= Nudeln.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 090

Originalrezept:

Nimm in ein Rein Milch, lasse es sieden, rühre Grieß darein, lasse solches gemach dünsten, darnach man viel machen will, hernach lasse es völlig auskühlen, bereite ein halb Pfund Schmalz, treibe es in ein Weidling ab, 6. Eyer darein gerühret, auch ein wenig ungeresten Grieß, den auskühlten darunter, gesalzen, und mache Finger= große Nudeln, bereite ein Rein, oder Brat= Pfann mit Milch und Schmalz, darinn lasse es aufsieden, lege die Nudeln doppelt auf einander, unten und oben Glut gemacht, eine halbe Stund gebacken. Man kan es auch im Back= Ofen backen, und geschwind zu dem Tisch geben, sie werden sonsten gern vest.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Grieß= Nudeln.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 090,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=griess-nudeln (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.