[Grieß mit Hafendeck].

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 08, Nr. 088

Originalrezept:

Brenn Grieß eyn in lauter Butter / die warm ist / wenn die Milch seudt / so rür es eyn / daß nicht knollicht wirt / laß darnach sieden. Vnd ist wenig Grieß eyngebrennt / daß dünn ist / so nim(m) Eyer / vnnd zerschlag sie wol / gelbs ein wenig / vnd laß durch ein Härin Tuch lauffen / rür die Eyer in das Muß / so wirt es fein dick / saltz es darnach ab / vnnd machs braun mit einer heissen Hafendeck / sträw Driet darüber / so wirdt es gut vnd auch wolgeschmack.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "[Grieß mit Hafendeck].", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 08, Nr. 088,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=griess-mit-hafendeck (04.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.