Grenost en ragoust.

Aus: Le cuisinier françois (1651), S. 197, Kap. 12, Nr. 67

Originalrezept:

Habillez le, & découpez, puis beurrez le bien, & le mettez rostir sur le gril. Esta(n)t rosty, faites vne sauce rousse, auec laquel- le vous le ferez mitonner, pour luy faire [S. 198] prendre sel, & le goust de ce que vous y aurez pû mettre, seruez.

Anmerkung:

Der dickköpfige Grenost (Grenaut, Greneau, Gournau, Grogneau, Grondin…), auf englisch Gurnard, auf deutsch Roter Knurrhahn, ähnelt der Rotbarbe (Rouget) in Form, Farbe und Geschmack, deshalb hat La Varenne vermutlich die beiden Rezepte nacheinander angeführt.

Übersetzung:

Roter Knurrhahn in Ragout / brauner Sauce.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Grenost en ragoust.", in: Le cuisinier françois (1651), S. 197, Kap. 12, Nr. 67,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=grenost-en-ragoust (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.