Gratinierts Sipl zumachen

Originalrezept:

Erstlich nimb ein gebrattnen* kraneweth* vogl*, / vnd 5 Nägl*, vnd ein wenig Lemany* schöllen* / Stoß* sollches durchein andter ab, schen khlein in / Merscher*, darnach treibs* durch ein sib* nimb / ein fleisch* prie*, odter hener supen, gieß* einen / haißen butter* darzue, so iß es guett, vnd ge / sundt,

Übersetzung:

Gratinierte Suppe (Wacholderdrosselsuppe)

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Gratinierts Sipl zumachen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 120,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gratinierts-sipl-zumachen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.