Gorgel von dem Ochsen.

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 29

Originalrezept:

Setz sie in einem Wasser zu / vnd laß sie ein stundt oder siben sieden / nim(m) sie herauß / vn(d) seuber sie auß / so leßt sie sich fein von einander lesen. Mach ein linden Pfeffer von Hünerschweiß / vnnd mach es saur / oder laß es süß / so wirt es gut vnd wolgeschmack.

Anmerkung:

Zum Säuern wurde damals in Mitteleuropa normalerweise Essig verwendet, oder auch Agrest (unreife Trauben). Zitronensaft kommt erst ein Jahrhundert später vermehrt zur Anwendung, und auch nur in der gehobenen Küche, da die Zitronen importiert werden mussten und entsprechend teuer waren.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Gorgel von dem Ochsen.", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 01, Teil 01, Nr. 29,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gorgel-von-dem-ochsen (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.