Gewikkeltes Kalbfleisch zubraten.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 110

Originalrezept:

Nim das Fleisch vom Hinterviertel / schneide es in dünne Scheiben / ohngefähr zweier Finger lang / daß es nicht Adericht ist / eines Messer-Rükkens dikke / klopffe es wol mit einer Messerschaalen / salze es. Nim alsdenn Spekk / Salbei / Petersilie / Roßmarien und Pfeffer / hakke es klein / streue es auf das Fleisch / und wikkele es zusammen / stekke es an einen Spieß / betreuffele es wol mit heißer Butter / und bratet es fein langsam / es ist sehr gut. Man kan das Wildpret auch so zurichten / auch Rindfleisch. Es muß aber mürbe sein.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Gewikkeltes Kalbfleisch zubraten.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 110,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gewikkeltes-kalbfleisch-zubraten (30.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.