Gesutzte Milch von Eyerklar

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 9 Nr. 13

Originalrezept:

Nimm von zehen Eyern abgeschlagenen puren Faum / laß zweymal so viel gantz gute Milch / oder gar einen süssen Ram sieden / gieß die Klar mit starckem Sprittlen in die gesottne Milch oder Ram / daß es fein dicklecht wird / zuckere es nach Gefallen / seihs durch ein Sieblein auf die Schüssel / laß kalt werden / bestreus mit abgezognen und gehackten Pistazien, und gibs.

Übersetzung:

Gesulzte Milch von Eiklar

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Gesutzte Milch von Eyerklar", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch IIII-2 Kap. 9 Nr. 13,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gesutzte-milch-von-eyerklar (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.