[Gestossens von einem Haselhun.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 24, Nr. 05

Originalrezept:

Gestossens von Haselhünnern / es sey das Haselhun gesotten oder gebraten.

Anmerkung:

Für ein „Gestossens“ wurde aus Fleisch und geschälten Mandeln im Mörser ein dicker Brei gestampft; bei der Sparvariante wurden die Mandeln durch Weißbrot ersetzt.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten:

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "[Gestossens von einem Haselhun.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 03, Teil 24, Nr. 05,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gestossens-von-einem-haselhun (30.11.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.