[Geselchte oder gerräuchte Zungen vom Hirsch.]

Aus: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 06

Herkunftsbezeichnung(en): Ungarisch

Originalrezept:

Geselchte oder gerräuchte Zungen vom Hirsch / es sey warm oder kalt / Du kanst auch die Zungen auff Vngerisch kochen / in einem Pfeffer / wie vorhin vermeldt ist worden. Auch mit einem Mandel oder Epffelgescharb / gelb oder weiß eyngemacht mit Limonien. Oder breun sie auff einem Roßt ab / mit Saltz vnd Pfeffer besträwt / vnd trucken auff ein Tisch geben / Auch gespickt / vnd gantz gebraten / vnd eine Pobrat darvnter gemacht / es sey saur oder süß / oder ein saur Brüh gemacht mit Agrastbeern.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "[Geselchte oder gerräuchte Zungen vom Hirsch.]", in: Ein new Kochbuch (1581), Kapitel 02, Teil 01, Nr. 06,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geselchte-oder-gerraeuchte-zungen-vom-hirsch (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.