Geschnittene Nudeln.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 081

Originalrezept:

Nimm Mund= Mehl, mache einen Taig an mit Eyern, schneide die Nudeln schön klein, wann er dünn ausgetrieben ist, siede es in Salz= Wasser, hernach abgekühlt mit frischem Wasser. Man kans abgeschmalzen geben, auch Nudel= Schöberln darvon machen, oder in Schmalz rösten, wie es die Zeit zulässet.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Geschnittene Nudeln.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 081,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geschnittene-nudeln (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.