Geschmierte Krebse.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.171/1b

Originalrezept:

Wenn sie wie gewöhnlich gekocht sind, seiht man das Wasser ab, und gibt Petersilie und Knoblauch, fein geschnitten, mit gutem Oel gemischt, darauf, deckt sie zu, und schüttelt sie recht.

Transkription:

Julian Bernauer

Zitierempfehlung:
Julian Bernauer (Transkription): "Geschmierte Krebse.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.171/1b,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=geschmierte-krebse (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Julian Bernauer.