Gesalzenen Lachs zuzurichten.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 09, Nr. 007

Originalrezept:

Schneidet stükke eines Fingers dikke / leget sie achtzehn Stunden in Röhrwasser: Es muß aber in dieser Zeit verfrischet werden: Alsdenn siedet ihn in guten Röhr-oder Regenwasser. Er muß aber nur ein oder zweimal überkochen / sonst vergehet der gute Geschmakk und verlieret er alle Fettigkeit. Man isset ihn mit Eßig kalt / oder mit Butter und Eßig gestooft.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Gesalzenen Lachs zuzurichten.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 09, Nr. 007,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gesalzenen-lachs-zuzurichten (26.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.