Gerollter Reis.

Aus: Die süddeutsche Küche (1858), S.182/6

Originalrezept:

1⁄4 Pfund in Milch weich gekochter Reis wird ausgekühlt zu einem Abtrieb von 2 Loth Schmalz, 2 Eiern und Zucker mit Geruch, gegeben, auf das geschmierte Blech gestrichen und gebacken. Wenn er unten schön braun ist, bestreicht man ihn mit Marillensalse, rollt ihn zusammen, und schneidet ihn zu Stücken.

Transkription:

Arabella Hirner

Zitierempfehlung:
Arabella Hirner (Transkription): "Gerollter Reis.", in: Die süddeutsche Küche (1858), S.182/6,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=gerollter-reis (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Arabella Hirner.